Knapp 15 Jahre, von Ausgabe 2/1997 bis zum Ende Ausgabe 4/2012, arbeitete ich als „freischaffender Jaeger“ für das Magazin Ford Drive. Eigentlich war das von mir gar nicht beabsichtigt, denn..

…. dank Thomas Ebeling fand ich mit der Chrom & Flammen Ausgabe 1/1996 den Einstieg in den Verlag für Scene Magazine „Medien Informationsdienst Herten“. Meine Jagd nach V8 hatte begonnen. Ich fotografierte mehrere US Cars, sowie den Celica V8 von Josef Reger für die Chrom & Flammen. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Fotografie der VHS Hof Stadt, kurz FotoArge genannt, organisierte ich Termine auf dem Schrottplatz Wurlitz. Und weil wir nicht nur Schrott ins rechte Licht setzen wollten, brachte ich meist einige Damen mit, die mir in der Hofer Altstadt oder im Parkhauscafé in die Arme gelaufen waren.

Im August 1996 organisierte die FotoArge drei Aktmodelle einer Bayreuther Agentur, die wir an verschiedenen Bläzzla (fränkisch für Location) wie Steinbruch Feilitsch und Kartbahn Konradsreuth fotografierten. Die vereinbarte Zeit war noch nicht aufgebraucht, da überfiel dem Kolb die ultimative Idee. „Wir fahren mit den Maadla nach Wurlitz und ich rufe meinen Kumpel Reinhard Papp an: Der hat das richtige Auto für uns“. Gesagt getan: Reinhard rollte mit seinem frisch restaurierten Ford F100 an.

Wir stellten die Maadla vor den Ford und auf die Ladefläche und überhaupt. Ausgewählte Bilder und die Restogeschichte schickte ich an Thomas Ebeling, der jedoch den Ford nicht in der Chrom wollte, aber die optimalste Alternative wählte. Die Geschichte landete auf dem Schreibtisch von Michael Stein, damals Chefredakteur der Ford Drive und heute knapp 25 Jahre danach, „mein“ Chefredakteur der Opel Flash und VW Scene.

Der Artikel erscheint in Ausgabe Ford Drive 2/1997 und ist gleichzeitig der Beginn meiner Mitarbeit bis zum Drive-Sendeschluss Ausgabe 4/2012.
auch der Hellers Uli aus Trogen schaute mit seinem El Camino vorbei. Toyota Kennern wird auffallen, dass ein Corolla Liftback auf dem Schrotthaufen gelandet ist
Für ein Aufmacherfoto diente die Kirche in Kautendorf als Hintergrundmotiv
Die Restaurationsfotos stellte Reinhard Papp zur Verfügung
Das Datenblatt, abgescannt aus der Ford Drive
mit dem explodierten Capri von Gabriel Fraas fand ich ein perfektes Opfer als Nachfolge-Artikel. Alles in allem produzierte ich 337 Fotoartikel für die Ford Drive. Ohne statistisch auswerten zu wollen, Capri liegt in Führung vor Escort, oder umgekehrt, egal.

michael kolb August 1996 – reloaded für Tuningcars Februar 2021